Drucken

Menschenrechte

Menschenrechte

Wir wollen den Einsatz von TARGET gegen die Genitalverstümmelung an Mädchen und Frauen unterstützen.

Das geht nur mit Deiner Unterstützung. Sei dabei!
 

9_Spendenheft

 

Der Plan:

Für jedes bis Ende Juli verkaufte Sommerheft spendet QUICUMQUE 50 Cent an TARGET (ab 50.000 Stück 1 Euro und ab 100.000 Stück 1,50 Euro pro Heft – da wollen wir hin). Wer schon Abonnent ist: einfach ein weiteres Heft zum Verschenken bestellen!

Indem Du das Sommerheft bestellst, kannst Du mit einem Kauf zwei Mal Gutes tun: Du setzt Dich ein gegen weibliche Genitalverstümmelung und Du förderst ein kleines, feines Pflänzchen in der deutschen Zeitschriftenlandschaft, abseits vom kommerziellen Mainstream.

 

Deshalb:
Mach mit, kauf ein Heft und teile diesen Aufruf außerdem mit allen, die Du kennst. Per Mail, per Facebook, auf Deinen Internetseiten, per Telefon und wo immer Du gerade unterwegs bist.

App

App

 


Um viel zu erreichen, müssen viele von der Aktion wissen und viele mitmachen.

 

Der Zweck:
Die Spende fließt in das Guinea-Bissau-Projekt von TARGET, das Mitte Juni 2017 starten soll.

Nehbergs Aktionen, ihre Krankenstations- und Klinikbauten werden rein aus Spendengeldern finanziert.
Zentrale Informationen zu TARGET und den bisherigen Erfolgen auf
www.target-human-rights.de
Die tollen Aktionen der Nehbergs im Überblick: http://www.ruediger-nehberg.de/chronologie.htm

 

Der andere Zweck: Die QUICUMQUE entsteht in einem winzigen Familienverlag (3x Schäfer). Wir haben kein großes Unternehmen im Hintergrund und kein Werbebudget. Wir beziehen bisher keine Gehälter aus unserem Zeitschriftenprojekt, sondern haben im Gegenteil volle Berufe nebenher. Unsere Wissensteiler, Autoren und Lektoren arbeiten unentgeltlich. Indem wir Zeitschriften verkaufen und bekannter werden, können wir lebenswichtige Projekte mit einer Spende unterstützen, aber auch den Verlag aufbauen, Honorare zahlen, Wissensteiler und Autoren unterstützen.

 

Wird der Verlag reich dabei?
Unwahrscheinlich. QUICUMQUE hat keine Werbeeinnahmen. Von den 8,80 Euro, die das Heft kostet, müssen zuallererst Mehrwertsteuern und Druckkosten gezahlt werden. Wir drucken in einer mittelständischen Druckerei im Bergischen Land. Dazu kommen diverse Gebühren, Transport, Briefmarken, Versandtaschen und Verpackungen – zum Teil mehrfach, wenn Zeitschriften in der Post verloren gehen – und und und. 

 

Bist Du dabei? Hilfst du uns zu helfen? Wir würden uns freuen!
Heft kaufen, mitmachen und unbedingt weitererzählen, posten, teilen, veröffentlichen.

 

Mit herzlichem Dank,
Eure Schäfers

 

PS: Selbstverständlich kann auch direkt an TARGET gespendet werden. Jeder Euro zählt.
Spendenkonto unter:
http://www.target-human-rights.de/MN_spende/index.php

 

Zum Titelbild des Spendenheftes:
Das hat unser Urgroßvater 1898 in Algerien geschossen. Es ist kein Aufruf zu kriegerischen Handlungen, sondern zeigt Berber bei einer Reitervorführung. Bis vor wenigen Jahren die Barbareien des Daesch, der Terrormiliz Islamischer Staat über alle Kanäle zu flimmern begannen, war das Foto einfach nur ein Sinnbild für wilde Lebensfreude – und bei uns daheim ein Dokument der Abenteuer- und Reiselust des Emil Reichel. Wir haben beschlossen, dass das Bild noch immer so gelesen werden kann, wenn man seine Entstehungsgeschichte kennt.