App

App

App

 

 

QUICUMQUE ist die Zeitschrift für moderne Selbstversorgung und autarkes Leben.
Schwerpunktthemen sind Strom und Heizen, Nahrung und Wasser, Tierhaltung und Handwerk.

Das Magazin bietet sorgfältig recherchierte Beiträge, praxiserprobtes Wissen für Stadt und Land,
Kosten- und Nutzenanalysen, wunderschöne Bilder, unorthodoxe Sichtweisen und neue Perspektiven.

 

 

 

 

Kolumne_7

Aus Marion Wicks Fairies Garden:

Mein analoges Dasein

Nicht dass ich nicht auch Teil der digitalen Welt wäre; ich betreibe zwei Webseiten und arbeite an einer dritten, promote mein Business bei Facebook und schreibe das hier grad in die GoogleCloud, weil mein Laptop krank ist und keine Dateien aus seinem Inneren mehr öffnen möchte. Und keine neuen mehr speichern – was ja dann auch egal ist. Trotzdem ist mein Dasein um einiges analoger als das der meisten Leute: Ich mache den Kasten nur an, wenn ich arbeiten will, und als freie Journalistin und Autorin tut man das mit dem Laptop. Mein Handy liegt ausgeschaltet neben mir, ich mache es nur an, wenn ich unterwegs bin und mit irgendwem per SMS oder Telefon kommunizieren will (wenn nicht, ist es im Flugzeugmodus in meiner Tasche und dient als Uhr). Eine kurze Zeit lang war das anders: Ich hatte einen persönlichen Facebook-Account und einen Handyvertrag mit mobilem Internet, obwohl ich das Tippen auf dem Touchscreen verabscheut habe. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dieses Internetzeugs fliesst in alle Ritzen meines Lebens und ist dort nicht etwa angenehm, sondern nervt und raubt Lebenszeit. Meine Mutter hat immer gefragt: ”Wenn XY in den Brunnen springt, springst du hinterher?” Wenn ich mal wieder irgendwas Dummes machen musste, nur weil XY das gemacht hat. Momentan kommt es mir so vor, als seien die meisten schon längst in den Internet-Brunnen gesprungen, wo sie ihr Leben in sozialen Netzwerken verwursten, sich mehr Gedanken um Facebook-Likes und gepostete Streitereien machen als um ihr eigenes reales Leben. Muss ich nicht mitmachen. Was interessiert es mich, ob irgendwer, den ich gar nicht in echt kenne, mein Essen liked? Warum soll ich immer für jeden erreichbar sein? Ich gucke einmal pro Tag meine Emails an und mein Festnetzanrufbeantworter macht sich schon bemerkbar, wenn er was von mir will. Wem das nicht reicht an Kommunikation mit mir, der bringe Kuchen mit und setze sich ganz analog an meinen Küchentisch, ich koch dann Kaffee.
Das ist auch eine Form der Selbstversorgung: über meine eigene Zeit zu verfügen und zu entscheiden, womit und mit wem ich sie verbringen will, was mir wirklich gefällt und was nicht, was mir Freude, Glück und Energie schenkt und was eben nicht. Wer oder was bestimmt über deine Zeit?
So, jetzt verschicke ich diesen Text und dann mache ich den Laptop aus und stricke meine Socken weiter.

_______________________________________

Einen Räucherofen aus Holz bauen

Der Holzhaus- und Hochsitzbauer Stefan Jost zeigt, wie es geht:

10_QUICUMQUE_autark_Selbstversorgung_Raucherofen

Die meisten Räucheröfen sind aus Stein oder aus Metall – naheliegende Werkstoffe, wenn es um Feuer geht. Aber man kann eine Räucherkammer auch aus Holz zimmern und sicher betreiben. Wir haben uns vom Blockhaus- und Hochsitzbauer Stefan Jost eine Fertigungsvariante zeigen lassen, bei der man mit ein wenig Schreineraufwand zu einer recht mobilen Kiste kommt – starke Leut vorausgesetzt. Der Ofen ist fast zwei Meter hoch und wiegt 50 kg, hat Pi mal Daumen die Innenmaße eines Backblechs und Platz für ganze Schweinekeulen. Weiterlesen

 

__________________________________________

Das QUICUMQUE Spendenheft

9_Spendenheft

Wir wollen den Einsatz von TARGET gegen die Genitalverstümmelung an Mädchen und Frauen unterstützen.

Das können wir nur mit Deiner Unterstützung. Sei dabei!

Um viel zu erreichen, müssen viele von der Aktion wissen und viele mitmachen.

Mehr lesen zum Zweck der Spende und zum Titelbild des Spendenheftes.

Target-QUICUMQUE-Selbstversorgung-autark_1

App

App

 

__________________________________

Wir haben uns umgehört!

Hier gehts zu den spannenden QUICUMQUE-Interviews.

Bauerliche_Landwirtschaft

Moderne Landwirtschaft: Randy Aller über Andienungspflicht

 

QUICUMQUE-Selbstversorgung-autark-Jorg_Rausch

Hirngerbung: Jörg Rausch zieht vom Leder

 

QUICUMQUE-Selbstversorgung-Interview_Johannes_Remmel

Selbstversorgung und Regulierungswut: Interview mit Minister Johannes Remmel

 

Selbstversorgung-autark-QUICUMQUE-Johannes_Reich

Unabhängigkeit – immer strebendes Bemühen: Im Gespräch mit Metzler-Bankier Johannes Reich

 

QUICUMQUE-Selbstversorgung-Florian_Werner

Dunkle Materie und Weltuntergang: Im Gespräch mit Autor Florian Werner

 

QUICUMQUE-Guttenberg-AGDW

Waldbau braucht Vielfalt: Im Gespräch mit AGDW-Präsident Philipp Freiherr zu Guttenberg

 

_____________________________________________

Backesbau: Freude von B (wie Bau) bis B (wie Backen)

Backesbau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________

Das gefällt uns:

(Die Bilder führen beim Anklicken zu den jeweiligen externen Homepages)

 

Marion Wick: THE FAIRIES GARDEN

Marion_Wick_Logo

Von Marion Wick stammen zahlreiche Artikel in der

QUICUMQUE, vom Genussheft bis zum Herbstheft No. 2.

 

Stefan Jost: Waldshop Jost

Waldshop_Jost_1

Vom Holzhaus- und Hochsitzbauer Stefan Jost stammt die Anleitung

zum Räucherofenbau im QUICUMQUE Herbstheft No. 2.

 

Thomas Merz: Jungmichels Garagenweingut

Jungmichels

Von Thomas Merz gibt es im Herbstheft No. 2

eine Anleitung für wunderbaren Johannisbeerlikör.

_____________________________________________

QUICUMQUE-Selbstversorgung-autark-Sockenstopfen

Flicken statt wegschmeißen:

Die hohe Kunst des Sockenstopfens. Hier findet sich die Anleitung.

 

Hauspost_Okt_17

Nachwachsende Rohstoffe:
Rosskastanien als Ökowaschmittel
 

Wir haben das Rosskastanienwaschmittel dem Härtetest unterzogen.

Rotwein-, Kaffee- und Fischsoßenfleck auf weißem T-Shirt: Hier findet sich das saubere Ergebnis.

_________________________________

9_Weniger_ist_mehr

Weniger ist mehr?

Faulheit und Feigheit sind so schwer zu bekämpfen wie Jakobs Kreuzkraut! Weiterlesen...

________________________________

 

Leserstimmen zu unserem Selbstversorger-Magazin:

 

Tolles Magazin, das Sie da machen!

 

Das Probeheft hab ich mit viel Spass gelesen und mir gleich mal das Gartenbuch (X-Ratschläge für den Gemüsegarten) aus DDR-Beständen antiquarisch gekauft!

 

... viel Erfolg mit dieser wunderbaren lebensechten mehr als Zeitung.

 

Hallo liebes Quicumque-Team, ich würde gerne eure tolle Zeitschrift als Abo bestellen!

 

... bin begeistert von den Heften, überlege, wenn ich noch damit beglücken kann.

 

Tolles neues Herbstheft QUICUMQUE angekommen!!! Wunderschön gemacht! Die Photos im Text sehen aus wie 3D aufgeklebt. Spitze.

 

Liebe Frau Schäfer, herzlichsten Dank für die erneute Zusendung des Sommerheftes. Ja es hat mir mal wieder bestens gefallen. Einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch. Bei Anleitungen wie z.B. dem Messer herstellen finde ich manche Schritte etwas zu undetailliert beschrieben. Ich der ich mich nicht mit der Materie auskenne glaube zwar, dass ich es mit der Anleitung hin bekomme, jedoch blieben bisher an manchen Stellen noch kleine Fragen übrig. Dies wird mich jedoch nicht davon abhalten, das Projekt Messer selbst herstellen im kommenden Winter anzugehen.

 

Wir würden gerne nochmal ein Jahresabo verschenken. Das Heft kommt wunderbar an.

 

Guten Tag, letzte Woche Freitag habe ich durch Zufall Ihr Magazin, im Zeitschriftenladen HBF Mannheim, gefunden. Ich habe es die ganzen drei Stunden Zugfahrt nicht mehr aus den Händen gelegt. Ein tolles Konzept und sehr interessante Artikel.

 

 

__________________________

Als würde man etwas Verbotenes tun:

gebackene Asseln

 

QUICUMQUE-Selbstversorgung-autark-Asseln_essen

Tja, und dann kam der Lackmustest: Kriegt man das in den Mund? Weiterlesen...

 

__________________________________

Ausprobiert:

Auf dem Weg zum leckersten Brot liegen viele Brote.

Hier gehts zum neusten Rezept:

Selbstversorgung-autark-QUICUMQUE-Brot_7

_________________________________________________

Krisenvorsorge
seit der ersten Ausgabe:

Was braucht der Selbstversorger?

 

QUICUMQUE_Aussaatkalender_Pflanzkalender

Garten: Aussaat- und Pflanzkalender
Wie stielt man eine große Ernte ein? Durch pfiffige Anzucht, Aussaat und Pflanzung.
Hier gehts zum Plan.

 

 

 

Beetanlage

Selbstversorgergarten: Beetanlage
Wie man auf 300 qm ordentlich was unterbringt.
Hier gehts zum Plan.

 

 

 

 

 

 

Selbstversorgung-autark-Schinken-QUICUMQUE

Schinken trockenpökeln
Wie viel Spaß im Fleisch steckt, wenn man sich ein bisschen gedulden kann...

 

 

 

Selbstversorgung-autark-QUICUMQUE-Apfel

Äpfel haltbar machen: Apfelgelee, Saft und Co.

 

 

 

1_Huhnerhaltung_1

Riesenhühner, Rieseneier? Hühner halten mit Ellen Sieber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstversorgun-autark-QUICUMQUE-Essigmutter

 

Alles Essig: Die feine Würze selbst herstellen

 

 

 

 

 

______________________________

 

Notversorgung:
Minimalausstattung für den Stadt- und Landhaushalt, von der Wasserbeschaffung über Nahrungsmittel und Licht bis hin zur Nottoilette

 

Mehr wissen:

Saatgutgewinnung: Keine Angst vor viel Arbeit

Wilde Ibsen: Kartoffelanbau quergedacht
Töten: Tiere und Pflanzen essen
Rindfleischsuppe mit Markklößchen
Elektromobilität
Anzucht auf der Fensterbank

 

_______________________________________

Panik im Garten: Der Ernte Herr werden.

Selbstversorgung-autark-QUICUMQUE-Haltbarmachen

 

 

 

 

 

 

 

_________________________________________

 

 

 


*
Preis inkl. MwSt. frei Haus bei Lieferung innerhalb Deutschlands, 
zzgl. Versand bei Lieferung über die Grenzen Deutschlands hinaus.